Kategorie-Archiv: Wir Up-To-Date Schülerpaten

Zukunftswerkstatt

Hallöchen ihr Lieben,

im neuen Jahr 2018 sind wir natürlich auch schon wieder fleißig am ackern und lassen nun mal wieder von uns hören.

Am Ende des letzten Jahres haben wir beschlossen, uns für dieses Jahr konkretere Ziele zu setzen und effektiver und schneller kleine Projekte fertigzustellen. Wie es genau im Verein weitergehen soll und was wir alles 2018 schaffen wollen, wurde gestern in der Zukunftswerkstatt diskutiert.

Wir saßen alle wieder nett bei Speis und Trank im IKEA Lichtenberg zusammen und haben uns drei Stunden darüber unterhalten, wie wir unsere Reichweite vergrößern und nach der langen Gründungsphase endlich wieder praktischer arbeiten können.

Wir wollen nicht zu viel verraten, aber die Workshops für dieses Jahr werden im Februar „dingfest“ gemacht und es wird auf jeden Fall ein neues Social Media Konzept geben. Dank unseres neuen Logos können wir uns nun auch an die Produktion von Flyern und Tshirts machen, worauf wir uns schon so lange freuen.

Also solltest du Interesse haben (oder jemanden kennen, der es hat), an einem Workshop bei uns teilzunehmen, an denen wir Schülerpaten ausbilden und miteinander vernetzen, dann meldet euch doch einfach bei uns.

Wenn du begeistert bist von unserer Arbeit bist und uns unterstützen möchtest in Workshopleitung, Grafikdesign, mit guten Ideen, Fördermitteln o.a., dann würden wir uns sehr über eine neue Bekanntschaften mit dir freuen.

Bis dahin eine schöne Woche gewünscht und bis bald =)

Kurzer Bericht zur 18. Mitgliederversammlung

Hallo ihr Lieben,

vor einer Woche hat unsere 18. und für dieses Jahr letzte Mitgliederversammlung stattgefunden. Wir sind mal wieder bei gutem Essen und netten Ambienten im IKEA Lichtenberg zusammengekommen.

Vor allem ging es um die Auswertung der Arbeit in diesem Jahr und um Vorstellungen und Wünsche für das kommende Jahr.
Intern haben wir im Verein sehr viel erreicht. Wir haben uns an die Erarbeitung eines neuen Logos gesetzt, welches wir hier auf der Homepage auch bald präsentieren werden. Auch das Patenhandbuch, welches wir als Handreichung für Workshops erstellt haben, ist so gut wie fertig und muss nur noch mit unserem neuen Logo verziert werden. Die Konzepte für unsere Basic-Workshops stehen und mit denen lässt sich nun gut arbeiten.

Durch die viele theoretische und organisatorische Arbeit sind dieses Jahr aber leider die Workshops und die praktische Arbeit etwas auf der Strecke geblieben. So wollen wir uns bis Januar Gedanken machen wie wir unsere anfängliche Motivation für Workshops und Co wieder stärken können. Auch eine Umorientierung war bereits im Gespräch und damit auch neue spannende Projekte mit und in Schulen. Doch wie genau es weitergeht, wird sich im Januar heraustellen.

Wichtig ist uns weiterhin die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in schulischen Projekten. Deshalb wollen wir auf jeden Fall herausfinden, wo in den Schulen Bedarf ist, welche Themen Kinder und Jugendliche beschäftigen, wobei sie Unterstützung brauchen in ihren AG’s, Schülervertretungen, Patenprojekten etc. Wenn ihr also Tipps habt oder selbst bei irgenwas Unterstützung benötigt, dann meldet euch doch gern bei uns.

Bis dahin wünschen wir euch erstmal frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Lasst euch vom Geschenke kaufen, Essen machen und dem ganzen Weihnachtstrubel nicht stressen und genießt die Zeit mit euren Liebsten.

Euer Seki-Team

Ein kleiner Erfolg – Unser Workshop vom 21.11.2017

Zahlreiche Teilnehmer/innen – viel Austausch.

Am 21.11.2017 hat unser Basicworkshop für Schülerpaten stattgefunden. Inhaltlich ging es um die beiden Themen Kommunikation und Konfliktmanagement, welche eng miteinander verbunden sind. Wir freuten uns sehr darüber, dass die Vincent van Gogh Oberschule mit 10 Personen unseren Workshop besuchte.

Im Workshop diskutierten Lisa und Dominik gemeinsam mit den Schülerpaten, Begriffe wie z.B. „Kommunikation“  oder „Konflikte“. Dabei wurden unter anderem Themen wie das Kommunikationsquadrat nach Friedemann von Thun näher betrachtet, als auch die Thematik, wie Konflikte entstehen und welche Konfliktlösungsstrategien man zur Anwendung bringen kann. Dabei wurden immer wieder verschiedene Methoden und Spiele gezeigt, welche die Schülerpaten in ihrer eigenen Arbeit weiterverwenden können.

 

Eine lange Vorbereitung – ein voller Erfolg.

Wir haben uns in diesem Jahr sehr viel Zeit genommen, um die Basicworkshops vorzubereiten. Diese Zeit hat sich aus unserer Sicht mehr als gelohnt. Das Feedback der Schüler/innen war insgesamt sehr positiv. Für unseren nächsten Workshop wurde uns mit auf den Weg gegeben, die Tafelbilder vor dem Workshop vorzubereiten, damit unsere Aussagen noch nachvollziehbarer werden.

Wir freuen uns jedenfalls bereits auf den nächsten Basicworkshop und hoffen auch weiterhin auf viele Teilnehmer/innen.

BasicNov17_7
BasicNov17_12
BasicNov17_8

 

Klingt interessant?

Du denkst, dass du selbst Workshops vorbereiten oder durchführen könntest? Du bist 16 Jahre alt und interessierst dich für ehrenamtliche Arbeit im Umfeld von schulischen Projekten? Du hast kreative Ideen und Visionen?

Dann bist du bei uns richtig, denn wir suchen helfende Hände. Komm doch vorbei oder nimm den Kontakt zu uns auf: Konstantin.Bandmann@seki-projekt.de und Lisa.Seele@seki-projekt.de

Basicworkshop November 2017 – Bilder II

BasicNov17_11
BasicNov17_10
BasicNov17_9
BasicNov17_4

News von Lisa und Nick

Hallo ihr Lieben,

nach unserer Sommerpause, melden wir uns bei euch zurück.
Genau vor einer Woche, fand unsere 17. Mitgliederversammlung statt.
Diesmal in einer kleinen gemütlichen Runde mit vielen spannenden Diskussionen und einem guten Austausch über den Verein und unsere Urlaubszeit.

Zunächst haben wir von unserer Vorstandsarbeit berichtet, da wir uns in der Sommerpause getroffen haben um weiteres Vorgehen zu besprechen.
Außerdem haben wir eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen und können so endlich wieder loslegen was die Workshops angeht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besonders wichtig, ist uns die Arbeit in unseren Arbeitsgruppen. Über diese tauschen wir uns bei der Mitgliederversammlung aus und klären neue Termine und Ziele ab. Das Patenhandbuch wird bis Ende Oktober in Zusammenarbeit mit der AG der Öffentlichkeitsarbeit fertiggestellt und kann dann von unserer Workshop-AG genutzt werden.

Auch Logo, Flyer und Co sind jetzt wieder in Arbeit und sollen bis aller spätestens Ende des Jahres stehen.

Demnächst werden sicher wieder mehr Beiträge auf der Homepage kommen, da wir einen Termin planen, an dem wir unsere Workshopleiter auf den neuesten Stand unserer neu konzeptionierten Workshops bringen.
Wenn auch du mal Lust hast, einen Workshop zu den Themen Buddy/Teamer/Kennenlernspiel/Teamfähigkeit/Nachwuchssuche/… zu leiten, dann kannst du dich gerne bei uns melden.
Auch alle anderen, die Lust haben, in unseren Verein reinzuschnuppern, sehen wollen, was wir so auf die Beine stellen oder einfach nur kretaive Ideen haben für Workshops oder ähnliches, sind immer gern gesehen bei uns – traut euch und packt bei uns mit an =)

Newsupdate – 18.07.2017

Wir melden uns zurück.

Hallo ihr Lieben,
um uns war es die letzten Wochen sehr ruhig. So wurden wir von Krankheiten, durch die Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten, die Vorbereitung auf Klausuren oder durch den Arbeitsalltag aufgehalten und haben somit nicht die Zeit gefunden ein Newsupdate zu schreiben. Das holen wir jetzt nach und berichten u.a. über einen durchgeführten Workshop an der Gutenberg Oberschule Berlin.

Zum Schülerpatenworkshop an der Gutenberg Oberschule Berlin:

Am 17.07.2017 hat unser Mitglied Konstantin einen dreistündigen Individualworkshop für angehende Schülerpaten an der Gutenberg Oberschule Berlin organisiert und durchgeführt. Teilgenommen haben an diesem 15 Schülerpaten der Klassenstufen 8 und 12. Ziel war es dabei, die Schüler/innen für die Arbeit als Schülerpaten zu sensibilisieren und mit ihnen einige erste Methoden sowie Spiele für das praktische Wirken in Schülerprojekten zu erarbeiten.

Es wurde unter anderem betrachtet, was unter den Begriffen der Schülerpaten, buddYs und Teamer verstanden wird und wie diese sich voneinander abgrenzen lassen. Weiterhin wurden die Ziele und Aufgaben der Schülerpaten zusammengetragen. Im Anschluss daran ging es um die Frage, welche Spiele- und Methodenarten es gibt, um als Pate mit jüngeren Schüler/innen arbeiten zu können. Diese Fragestellung wurde immer weiter präzisiert bis es um den Sinn von Spielen ging. Abschließend wurden verschiedene Teamwork und Vertrauensspiele praktisch erprobt.

Im Ergebnis kennen nun die Workshopteilnehmer/innen der Gutenberg Oberschule Berlin einige Grundlagen rund um die Aufgabenbereiche von Schülerpaten. Zudem sind einige Spiele und Methoden aus dem vorhandenen Wissen der Teilnehmer/innen dokumentiert und zusammengestellt worden. In Kombination mit weiteren Spielen, welche durch Konstantin vorgestellt worden sind, haben die Teilnehmenden nun einen groben Überblick über die Einsatzmöglichkeiten erhalten. Die Teilnehmenden sind insgesamt mit dem Workshop sehr zufrieden gewesen und haben neue Inhalte kennengelernt. Allerdings würden sie sich noch eine intensive Vorbereitung auf die Praxis wünschen, insbesondere in Bezug auf das Auftreten gegenüber seiner Patenklasse. Darüber hinaus sei es der Wunsch in weiteren Workshops auch auf die Organisation von Veranstaltungen einzugehen.

Der SEKI-Projekt e.V. hat den Schüler/innen angeboten, an künftigen Workshops des Vereins teilzunehmen. Dabei werden wir das wertvolle Feedback der angehenden Schülerpaten der Gutenberg Oberschule Berlin in unseren Planungen berücksichtigen.

Teilnehmer/innen eines Workshops – (c) Konstantin Bandmann

Moderationskoffer – (c) Konstantin Bandmann

Zu unseren weiteren Tätigkeiten:

Leider haben in den letzten Monaten nicht viele Workshops stattgefunden. Dementsprechend dringen derzeit nur wenige Informationen nach außen. Dennoch arbeiten wir im Hintergrund an einem neuen Logo und haben ein tolles Ergebnis erzielt. Dieses soll in diesem Jahr vorgestellt werden. Zugleich erarbeiten wir Materialien in Form eines Schülerpatenhandbuchs, welches als praktisches Hilfsmittel für die engagierten Schüler/innen dienen soll. Dabei haben wir uns Mühe gegeben, es mit vielen Grafiken und wenig Text zu entwerfen. Anfang August 2017 werden wir an dieser Stelle aktiv weiterarbeiten, sodass es zum neuen Schuljahr genutzt werden kann. Bei der geplanten neuen Homepage sind einige designtechnische Fragestellungen aufgetreten, die vor der Veröffentlichung gelöst werden müssen. Daher gibt es an dieser Stelle kleinere zeitliche Verzögerungen.

Ausschnitt Spielesammlung des Patenhandbuchs – (c) SEKI-Projekt e.V.

Zur Bürokratie:

Wie bereits auf unserer Website mitgeteilt worden ist, haben wir in diesem Jahr einen neuen Vorstand gewählt, welcher nun aus den Mitgliedern Lisa, Konstantin und Sarah besteht. Damit verbunden sind zahlreiche bürokratische Tätigkeiten, welche unsere Zeit massiv beanspruchen. Sobald diese Aufgaben abgeschlossen sind, informieren wir euch und stellen das Team nochmals näher vor.

Nebenbei kümmern wir uns um den Abschluss einer Haftpflichtversicherung, damit wir und unsere Teilnehmenden bei künftigen Veranstaltungen versichert sind.

 

Die weiteren Aussichten:

Es wird sonnig, denn es stehen die Sommerferien an (in Berlin benötigt ihr zudem Taucherbrillen für wiederkehrende Regenmassen  😉 ). Auch unsere ehrenamtlichen Mitglieder und Unterstützer werden sich daher in den wohlverdienten Urlaub verabschieden. Dementsprechend werden wir uns im August 2017 weitestgehend zurückhalten und uns entspannen. Im September 2017 beginnen wir sodann unsere Vorbereitungen für das neue Schuljahr.

In der Zeit werden wir sowohl am Programm als auch an unserer Außenwirkung arbeiten – in vergangenen News haben wir bereits die Homepageaktualisierung und das neue Logo angesprochen. Es bleibt also spannend!

Wir wünschen euch allen erholsame Ferien oder einen entsprechend ruhigen Urlaub!
Bis bald.

 

Hier folgen einige Impressionen vom Workshop:

WKS_GBOS012
WKS_GBOS010
WKS_GBOS009
WKS_GBOS008
WKS_GBOS005

 

News von Lisa und Nick

Ein herzliches Hallo an alle Leserinnen und Leser da draußen 🙂

Wir möchten euch hier über unsere Vereinstätigkeiten auf dem Laufenden halten. Was passiert im Verein? Wann sind die nächsten Workshops? Welche Termine stehen an?
Und und und…

Heute berichte ich euch von der Mitgliederversammlung der letzten Woche. Wie immer fand sie im Einrichtungshaus IKEA Berlin Lichtenberg in einer gemütlichen Runde bei Speis und Trank statt. Zunächst einmal winkten wir den Tätigkeitsbericht für 2016 durch und entlasteten somit den Vorstand. Anschließend kam es zu den Neuwahlen des Vorstandes und die Aufstellung sieht nun wie folgt aus:

  1. Vorsitzender: Konstantin
  2. Vorsitzende: Lisa (meine Wenigkeit)
    Kassenwart: Sarah

Es geht ein großer Dank an den bisherigen Vorstand, der großartige Arbeit geleistet hat und durch den der Verein seinen Start bewältigen konnte. Vielen Lieben Dank an Konstantin, Julia und Sarah.

Wie einige von euch vielleicht nicht wissen, seit diesem Jahr arbeiten wir im Verein mit Arbeitsgruppen. Eine Gruppe kümmert sich um das Konzept und die Planung der Workshops, eine andere stellt ein Patenbuch zusammen. Außerdem gibt es eine Gruppe, die sich um dieTechnik bei Homepage, interner Datenverwaltung und Kommunikation kümmert und die Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit, die sich mit Logo, Flyer, Präsentationen an Schulen und der Homepage bzw. mit diesen Beiträgen beschäftigt. Ab Juli soll dann auch der Bereich der Filme aufleben, in dem Kennenlernspiele mit Anleitungen verfilmt werden.
Bei der Mitgliederversammlung sind wir alle in den Austausch getreten, um uns gegenseitig Feedback und neue Anregungen zu geben. Damit können wir nun die Gruppenarbeit vertiefen und in die Umsetzungsphase bei Workshops, Logo, Patenbuch, Flyer, Präsentation etc. gehen.

News zu der Arbeit in den Gruppen bekommt ihr hier in unseren wöchentlichen Beiträgen, wenn wir von Treffen, fertigen Konzepten und Terminen berichten.

Bis dahin, erstmal eine schöne Woche und bis zum nächsten Mal

Eure Lisa

juFO-Stammtisch März 2017

Zu der Veranstaltung

Am 22.03.2017 hat der letzte jugendFORUM Stammtisch stattgefunden und auch wir waren dabei. Thematisch ging es um die Organisation und die inhaltliche Ausrichtung der Veranstaltung. Dazu sind zahlreiche Jugendliche gekommen um gemeinsam zu den folgenden Diskussionsthemen zu sprechen, welche auf dem jugendFORUM 2017 thematisiert werden:

  • Populismus: Wie wirkt sich Populismus auf die Gesellschaft aus? Welche positiven und negativen Effekte kann es geben?
  • Politik in der Schule: Sollte es Politik als dauerhaftes Schulfach geben? Wie kann ein solches Fach inhaltlich ausgestaltet werden? Welche Rolle spielt Politik für Gesamtschülervertretungen?
  • Inklusion: Wie gehen wir in der Gesellschaft mit dem Thema um? Was bedeutet Inklusion überhaupt?
  • Stadtentwicklung: Fahrscheinloser ÖPNV – sinnvoll? Essbare Stadtteile.
  • Sexuelle Vielfalt: Wie kann eine Aufklärung im Rahmen der Schule erreicht werden?

Wir haben uns sehr gefreut, viele interessante Persönlichkeiten kennen zu lernen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und natürlich freuen wir uns auf weitere Stammtischveranstaltungen.

—————————————–

Darum geht es:

Das jugendFORUM ist eine Veranstaltung, bei der Jugendliche über aktuelle politische Ereignisse sprechen, diskutieren und sich vernetzen können. Hierbei treten Sie in den direkten Dialog mit Politiker*innen. Das jugendFORUM findet einmal im Jahr statt. Weitere Informationen sind auf der Website des jugendFORUMs zu finden: http://jugendforum.berlin/de/startseite/jufo-worum-gehts/

 

„jugendFORUM“ unterstützen

Organisiert wird das jugendFORUM von der Stiftung wannseeFORUM und seinem Team. Wenn Du mitwirken möchtest am jugendFORUM, dann schaue Dich auf der folgenden Seite um:
http://jugendforum.berlin/de/startseite/

 

Interesse geweckt?

Du interessierst Dich für die Arbeit des Vereins? Du hast kreative Ideen und möchtest Dich engagieren? Dann melde Dich bei uns: vorstand@seki-projekt.de

Schülerpaten Workshop Spandau

Zum aktuellen Workshop

Am 24.03.2017 unterstützte der SEKI-Projekt e.V. die Schülerpaten der Bertolt-Brecht-Oberschule Berlin Spandau mit einem Individualworkshop. In diesem ging es um die Vermittlung von verschiedenen Kompetenz- und Konzentrationsspielen. Außerdem tauschten sich die Teilnehmenden und der Dozent über die Ausgestaltung von Gesprächsrunden aus. Hierbei ging es um die Frage, wie man mit seinen Patenkindern in Kontakt treten sollte und welche Methodiken dafür zur Verfügung stehen.

 

Zum Hintergrund

Der SEKI-Projekt e.V. begleitete die Schülerpaten der Bertolt-Brecht-Oberschule nun ein ganzes Schuljahr lang und förderte das schulische Projekt durch drei Workshops sowie einem Vorgespräch. Dabei konzipierte die Schule das Projekt selbstständig und generierte 18 Projektteilnehmende. Ergänzend zu den schulinternen Treffen der Projektgruppe wurde der SEKI-Projekt e.V. darum gebeten, das Projekt im ersten Schuljahr mit individuellen Workshops zu fördern.

 

Zum Ergebnis

Aus unserer Sicht ist die Arbeit mit der Schule bisher ein voller Erfolg gewesen. Wir konnten zahlreiche Methoden und Spiele an die Schülerpaten vermitteln und haben gleichzeitig neue Spiele von ihnen gelernt. Wir haben die Praxistauglichkeit stetig evaluiert und das Feedback erhalten, dass es zu wenige Spiele waren, die wir den Paten vermittelt haben. Darum wurde dann der hier dargestellte Workshop konzipiert, welcher die Kritik aufnahm und die Vermittlung neuer Spiele sowie Methodiken beinhaltete. Grundsätzlich hat sich aber gezeigt, dass die gezeigten Methoden und Spiele erfolgreich angewendet werden konnten.

Bei allen Workshops erhielten wir grundlegend sehr gute Rückmeldung und kaum Kritiken. Insbesondere gefiel den Schüler/innen die Tatsache, dass wir uns auf das Projekt eingelassen haben und die Workshops sehr praxisnahe ausgerichtet haben.

Gerne möchte das Schülerpatenprojekt weiterhin am Angebot unseres Vereins teilhaben.
Wir danken für dieses überaus positive Feedback und die bisherige Zusammenarbeit.

 

Interesse geweckt?

Du hast an deiner Schule ebenfalls ein Schülerpatenprojekt oder ein Projekt bei dem bestimmte Methoden oder Spiele zur Anleitung von Gruppen benötigt werden? Dann informiere dich auf unserer Homepage über das Angebot und schreibe uns eine Nachricht: vorstand@seki-projekt.de .

(c) Konstantin Bandmann
Individualworkshop Bertolt-Brecht-Oberschule, Austauschrunde über die bekannten Spielearten und Spiele.

Ende des Jahres 2016

Liebe Leser*innen,

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um allen Beteiligten des Vereins für Ihre ehrenamtliche Arbeit zu danken. Wir blicken zurück auf ein Jahr, in dem wir viel geschafft haben.

Auf der organisatorischen Seite fallen dabei u.a. die Einrichtung eines Vereinskontos, eines Postfachs, der Aufbau der Homepage, die Gründung der Fachbereiche und die Einrichtung von digitalen Arbeitsumgebungen.

Auch auf der Seite der praktischen Arbeit haben wir weitere Fortschritte vollzogen. So haben insgesamt zwei Basic Workshops für Schülerpaten stattgefunden, bei denen es um die Nachwuchsförderung und um Teamworkspiele ging. Darüber hinaus wurden mehrere Individualworkshops veranstaltet, bei denen wir Schülerpaten mit ausgebildet bzw. Schülerpatenprojekte bei deren ersten Schritten begleitet haben.

Für das kommende Jahr 2017 möchten wir die praktische Arbeit ausbauen und weitere Schüler*innen mit unseren Angeboten unterstützen. Dabei werden wir uns auf den Aufbau von Materialsammlungen und die Ausrichtung von Workshops konzentrieren.

Dabei hoffen wir auf tatkräftige Unterstützung.
Wir wünschen nun allen einen guten Rutsch in das neue Jahr!